Insel-Reunion.de

    Home
    Bildergalerie
    Reunion im Überblick
    Reunion als Reiseziel
    Reunion von A bis Z
    -------------------------
    NACHRICHTEN
    -------------------------
    Reunion shoppen
    Anzeigen
    Preise vergleichen
    Bücher & Reiseführer
    Reunionesisch essen
    Musik
    Über uns
    Kontakt
    AGB und Cookies
    Impressum
    -------------------------
    FORUM
    -------------------------
    Fotos aus Reunion:
Paragliding Reunion Extrem

Der wilde Süden Meer und Strand

Chemin des Anglais Gebirge

Plaine des Cafres Vulkan

    Eruption en cours
Gesundheit & Frucht

Der Goyavier, oder die Energie-Bombe!



Der Goyavier:

Frucht der Saison...       
        ...da Energie-Bombe!







Reich an Vitamin C

Der Goyavier ist meine Lieblingsfrucht, die aus Brasilien kommen soll. Ihn zu beschreiben, fällt mir nicht so leicht. Im Dumont-Reiseführer (Seite 58) steht etwas von "roten, erdbeerähnlich schmeckenden Kugelfrüchten". Ich würde sagen, der Goyavier ist rot und rund wie eine Kirsche. Sein Fleisch ist weich wie das der Goyava, und auch seine Kerne ähneln denen der Goyava. Der Geschmack ist ungewöhnlich, intensiv und ein bisschen säuerlich. Er schmeckt mir wirklich sehr gut! Darüber hinaus ist er eine Energie-Bombe: er enthält zehn mal so viel Vitamin C wie die Orange!

Das Erlebnis des Goyavier-Pflückens

Von Juni bis September ist die Goyavier-Saison. Auf Reunion ist er zwar auch als "ökologische Waldpest" bekannt, aber einige Landwirte unterhalten die wunchernden Goyavier-Buschwerke in freier Natur, um von seiner Beliebtheit zu profitieren. Das heißt, während der Goyavier-Saison besteht die Möglichkeit, wilde Goyaviers in den Wäldern oder bei einem Landwirt für einen geringen Preis zu pflücken. Besonders am Wochenende fahren viele reunionesische Familien mit Beuteln und Körben in Begleitung von Verwandten in die "Plaines" (Plaine des Palmistes oder Plaine des Cafres). Ein Teil der Ernte wird aber auch am Straßenrand überall auf Reunion verkauft. Jedes Jahr finden Goyavier-Feste mit kleinen Konzerten statt. Bei der Gelegenheit wird die "Miss Goyavier" gewählt.

Der Genuss eines Kirs aus Goyavier-Likör

Es ist nicht so einfach, ihn nicht roh und auf der Stelle zu essen. Wenn man es schaft, kann man ihn in Marmelade, Rumpunsch ("Punch Goyaviers") oder Desserts (Torte oder Eis) genießen. Persönlich mag ich gern Kir (Getränk aus Weißwein oder Champagner) mit Goyavier-Likör anstatt des üblichen Schwarz-Johannisbeer-Likörs!

Goyaviers kommen auch per Express!

Da ich Goyaviers so liebe, wurde mir schon mal ein Goyavier-"Colis Pays" (Päckchen, das verschiedene typische Produkte wie Rum oder Früchte aus Reunion sowie eine Zeitung enthält) geschenkt. Das Konzept "Colis Pays" hat eine reunionesische Firma entwickelt. Mit einer besonderen Konservierungsmethode versiegelt werden reunionesische Produkte per Expresslieferung (innerhalb von 48 Stunden) geliefert. Leider bleiben die "Colis Pays" sehr teuer. Auf der Webseite von "Colis Pays" erhalten Sie nähere Informationen.

Weitere Früchte der Saison finden Sie hier!

[Artikel vom 3. August 2005 - Aktualisierung am 22.01.12]

nach oben

Home | Reiseführer | Reiseberichte | Geschäftspartner | Kontakt

Mit der Benutzung dieser Webseite erkennen Sie die AGB und Datenschutzerklärung an.
Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.