Insel-Reunion.de

    Home
    Bildergalerie
    Reunion im Überblick
    Reunion als Reiseziel
    Reunion von A bis Z
    Reunion shoppen
    Nachrichten
    Anzeigen
    Preise vergleichen
    Bücher & Reiseführer
    Reunionesisch essen
    Musik
    Über uns
    Kontakt
    AGB und Cookies
    Impressum
    -------------------------
    FORUM
    -------------------------
    Fotos aus Reunion:
Rougail Tomates Kreolische Küche

Bourbon-Vanille Typische Produkte

Kreolisches Haus Häuser und Gebäude

Margouilla Fauna

    -------------------------

    Grand Anse
Reunion im Überlick
Name
Hauptstadt
Staatszugehörigkeit
Geburtsdatum
Typ
Lage
Entfernung
Fläche & Form
Die Spitzen
Einwohner & Bevölkerung
Religionen
Hymne & Wappen
Fahne(n)
Sprachen
Anerkennungen


Reunion, die "intensive Insel"...

"Intensiv" wegen der abwechslungsreichen Landschaften, der vermischten Kulturen, aber auch wegen der Intensität der Farben und Gerüche! Lassen Sie sich vom Charme dieses Kleinodes im indischen Ozean überraschen...


    Name: "La Réunion" oder "L'Ile de la Réunion". Mehr Infos darüber hier!

    Hauptstadt: Saint Denis (140.000 Einwohner)

    Staatszugehörigkeit: Französisch
    Reunion ist ein französisches Überseedepartement (Département d'Outre-Mer oder kurz "DOM" auf
    Französisch)

Rätsel:

Haben Sie gewusst, dass Reunion
auf den Euroscheinen abgebildet ist?
Aber wo?...

    Geburtsdatum: Vor 3 Millionen Jahren

    Typ: Vulkanische Insel
    Der Vulkan "le Piton de la Fournaise" (Höhe: 2.632m) ist einer der aktivsten der Welt!

    Lage: Im indischen Ozean, 800 km östlich von Madagaskar.
    Reunion ist die westlichste Insel der Maskarenen, zu denen Mauritius und Rodrigues
    (wiederum 650 km östlich) ebenfalls gehören.

    Reunion ist von Mauritius aus gut zu erreichen:
    Da Mauritius sowohl von Liniengesellschaften wie Emirates als auch Charterlinien wie Condor
    bedient wird, kann man von Mauritius aus mit Air Austral oder Air Mauritius nach Reunion
    "übersetzen". Dabei ist mit circa 150 € für den Hin- und Rückflug zu rechnen.
    Mehr über die verschiedenen Inselkombinationen erfahren Sie hier.

Insel Reunion

    Entfernung: 9.500 km von Paris (das heißt: 10 Flugstunden),
    200 km von Mauritius (30 Flugminuten)
    und 3 Flugstunden von den Seychellen entfernt.

    Fläche: 2.512 km² (72 km lang, 51 km breit)

    Form: Ellipsenförmig
    Anekdote: Vor der Ausdehnung der Insel (verursacht durch den Vulkan) fanden die Einwohner,
    dass sie wie eine "Schildkröte" aussieht! Der Kopf wäre zwischen Sainte-Rose und Bois-Blanc
    gewesen, und der Schwanz die Stadt "Le Port"! Was außerdem auffällt: fast alle Städtenamen
    beginnen mit "Saint" (Sankt).

Ile de la Réunion

    In Inselinneren bildeten sich um den erloschenen Vulkan "Piton des Neiges" drei sogenannte
    Talkessel, deren Namen sich von entflohenen Sklaven ableiten: Cilaos, Mafate und Salazie.

    Die Spitzen:
    Le Piton des Neiges (Höhe: 3.070,50 m) und le Piton de la Fournaise (Höhe: 2.632 m)

    Einwohner: 817.000 (am 1. Januar 2009)

    Bevölkerung: Kreolen, Schwarzafrikaner und Madagassen, Inder, Chinesen, Europäer

    Religionen: Katholizismus, Hinduismus, Islam, Buddhismus

    Hymne: Wie in Frankreich: "La Marseillaise".
    Aber es gibt ein weiteres Lied, das den Reunionesen direkt ans Herz geht: "Ti Fleur aimée" von
    Fourcade (19. Jahrhundert). Sowohl Kinder als auch Erwachsene, egal aus welcher Kultur sie
    stammen, kennen das Lied auswendig. Dieses Lied ist sozusagen unsere Hymne.

    Wappen:

"Florebo Quocumque Ferar"
das Motto der
"Compagnie des Indes Orientales":
"Je fleurirai partout où je serai porté."
(Ich werde überall blühen,
wo man mich hinbringt.)

    Die Blätter, die das Wappen umschlängeln, gehören zur Orchidee der Bourbon-Vanille. 1841 hat
    Edmond Albius, ein damals zwölfjähriger Sklave von Bourbon (Bourbon ist der alte Name von
    Reunion), entdeckt, wie sich diese Orchidee durch einen manuellen Eingriff befruchten ließ. Erst
    dadurch konnten die Vanille-Schoten durch den Menschen angebaut und geerntet werden.

    Fahne(n):
  Reunion gehört zu Frankreich und der EU Die offizielle Fahne von Reunion ist die französische Fahne.
    Reunion gehört zu Frankreich und zur EU. Deshalb werden bei uns sowohl die französische als
    auch die europäische Fahnen gehisst.

    Bei sportlichen Veranstaltungen zum Beispiel ist es schwierig zu erkennen, dass ein Sportler
    aus Reunion kommt. Deshalb sind 2 Fahnen entworfen worden und manchmal zu sehen sind.

    Reunion gehört zu Frankreich und der EU     Die Fahne "Lo Mavéli" wurde 1975 von Herrn Guy Pignolet entworfen.
    Das Wort kommt von Mahavel" ("Schönes Land" auf Madagassisch und Véli, Stern oder Venus, die
    Planete) Mavéli bedeutet also der Stern, der dich zum schönen Land führt.
    Im Rot soll der Vulkan "le Piton de la Fournaise" darstellen. Rot symbolisiert die Kraft.
    Im Blau der Himmel - Blau für Annehmlichkeiten des Lebens
    Im Gelb die Sonnenstrahlen. Gelb für Helligkeit und Reinheit. Die Sonnenstrahlen symbolisieren auch
    die unterschiedlichen Ethnien und Kulturen, die im Laufe der Jahrhunderte die Insel bevölkert
    haben. Die Sonnenstrahlen zeigen auch, dass Reunion auf die Welt schaut und auch auf die Welt
    hinaus strahlt.

    Reunion gehört zu Frankreich und der EU    Diese Fahne (APDRn 1) wurde von dem Verein "Association Pour le Drapeau de la
    Réunion" (Verein für die reunionesische Fahne) vorgeschlagen.
    Links ist die französische Fahne zu erkennen.
    Mehr über diese Fahne werden wir später berichten.

    Eigentlich bin ich stolz, gleichzeitig Französin und Reunionesin zu sein.

    In Düsseldorf findet jedes Jahr im Juli - zum Anlass des französischen Nationalfeiertags -
    ein französisches Fest statt. Dort kann man u.a. Pins mit französischen und deutschen Fahnen
    finden. Für mich ist es eine tolle Geschenkidee!
    Auch toll wäre ein Pin im Vereins-Look, mit Fahnen von Reunion und Deutschland darauf.
    Es kann nur von Vorteil sein: für Reunion der Kulturen e.V. und auch für die Insel.
    Mit Pins verbinde ich schöne Erinnerungen und tolle Erlebnisse.
    Es würde mich so freuen, wenn noch mehr Leute wissen würden, wie schön sie ist und auch so
    im Gedächtnis behalten würden...

    Sprachen: Französisch und Kreolisch

    Anerkennungen:
    - Am 1. Oktober 2009 ist der Maloya, der traditionelle reunionesische Musik- und Tanzstil
    ins UNESCO-Programm "Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit"
    aufgenommen worden. Dieses Programm schützt u.a. Musik, und Tanz,
    die vom Aussterben bedroht sind.
    - Am 1. August 2010 hat UNESCO 40% der Insel (106.000 ha) als Weltnaturerbe anerkannt.

    Mehr Infos darüber hier!


F O R U M 

Home | Reiseführer | Reiseberichte | Geschäftspartner | Kontakt

Mit der Benutzung dieser Webseite erkennen Sie die AGB und Datenschutzerklärung an.
Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.